Konstruktiver Kultur Blog

Kultur Blog

 Manager auf der mittleren Führungsebene zu sein, ist eine der schwierigsten Positionen in einem Unternehmen. Sie müssen nach oben managen und nach unten für ihre Teams filtern und übersetzen und müssen sich mit den alltäglichen menschlichen und betrieblichen Problemen befassen. 

Mit diesem Blogpost möchten wir Ihnen mitgeben, wie wir Führungskräfte der mittleren Ebene in ihrer schwierigen und anspruchsvollen Rolle, die oft hart beurteilt wird, unterstützen können.

Ein Veränderungsprozess in einer Organisation dauert in der Regel ein paar Jahre. Wir haben Jochen Grotenhöfer interviewt der seit vielen Jahren als Consultant arbeitet und gefragt, wie ein solcher Veränderungsprozess anfängt, was die Tücken sind und wie man mehr Bewusstsein zu diesem Thema schafft. .  

 

Kultur und Führung sind eng miteinander verknüpft. Die Anforderungen an Führungskräfte sind hoch, die Terminkalender voll. Deshalb haben wir ein paar einfache Ideen für Führungskräfte zusammengestellt, die die Essenz von Führung aufgreifen - das Vorleben bestimmter Verhaltensweisen, um den Mitarbeitern ein gutes Beispiel zu sein.

In der Führungskräfteentwicklung hat sich der Einsatz von Fragebögen zur Verhaltensmessung als sehr wertvoll erwiesen. Bei Human Synergistics bieten wir zwei Umfragen an - unseren LSI™ und unseren LWS – die sich dazu eignen, Führungskräfte zu entwickeln, die sowohl hohe Leistungen erbringen als auch mit einem hohen Maß an Wohlbefinden arbeiten.

Die Instrumente von Human Synergistics messen die Entwicklung des menschlichen Verhaltens. Das bedeutet, dass ein Coachee eine erste Messung durchläuft, gefolgt von einem Coaching- und Entwicklungsprogramm und nach sechs bis neun Monaten sollte eine weitere Messung erfolgen. Nach sechs bis neun Monaten Coaching und Entwicklung werden die Ergebnisse sicherlich ein konstruktiveres und weniger defensives Profil zeigen. Oder doch nicht?

Vor fünf Jahren schloss sich Prof. Stefan Schwarz, HR-Experte und Dozent an der CBS International Business School, mit HS zusammen, um den Studenten die Möglichkeit zu geben, ihr Wissen auf praktische Weise zu erweitern. Prof. Schwarz integrierte daraufhin den Einsatz der Instrumente von Human Synergistics in seine Lehrveranstaltungen des Masterstudiengangs Wirtschaftspsychologie. 

Die Kultur einer Organisation zu messen, zu definieren und schließlich zu verändern, ist meist ein Projekt von recht großem Umfang. Wenn man dann noch feststellt, dass es nicht nur eine Kultur gibt, mit der man sich befassen muss, sondern gleich mehrere Subkulturen, erhöht sich die Komplexität enorm.

In den Werten eines Unternehmens kommt zum Ausdruck, was dem Unternehmen wichtig ist. Dazu zählt auch das Handeln nach bestimmten Normen, die festlegen, was geschätzt wird, akzeptabel oder inakzeptabel ist. Werte sind somit ein identitätsstiftender Teil der Unternehmenskultur.