Neuigkeiten & Events

Rückblick: Regional Meetings 2018

by Dana Koering | Dez 07, 2018

Human Synergistics visits Switzerland – die diesjährigen Regional Meetings in der Schweiz

Die Entwicklungen verschiedener Unternehmenskulturen lebendig erleben: Am 16. und 17. Oktober veranstaltete Human Synergistics zwei Regional Meetings. Hierfür ging es in die Schweiz und viele interessante Themen und Menschen kamen zusammen.


Die Regional Meetings laden akkreditierte Berater zum informativen Austauschen und Vernetzen ein. Das Konzept der Meetings ist sehr offen gehalten: HS Perspektive zum Thema Unternehmenskultur, Kundenperspektive zum Thema Unternehmenskultur und Networking.

Reger Austausch fand während des Vortrages von Jochen Grotenhöfer in Zürich statt. Dort wurde das erste Regional Meeting in den Räumen von PvL Partners abgehalten. Herr Grotenhöfer, Geschäftsführer der Transition Consult AG, brachte die Teilnehmer mit seiner Transaktionsanalysen-Übung ins Grübeln. Seine Aufgabe lautete folgendermaßen: „Sie müssen an der Sekretärin vom CEO vorbei, da Sie dringend mit ihm sprechen müssen. Wie machen Sie dies konstruktiv, ohne in das Eltern-Ich, Erwachsenen-Ich oder Kind-Ich zu verfallen?“. Diese Aufgabe hatte es in sich und am Ende kam keiner an der Sekretärin vorbei. Das war aber auch nicht das Ziel der Übung. Es ging vielmehr darum, zu verdeutlichen, wie schnell wir in gewisse Rollen verfallen, ohne es zu merken und, dass wir ab diesem Zeitpunkt nicht mehr auf Augenhöhe kommunizieren. Eine derartige Übung kann helfen, gerade bei einer anstehenden Fusion oder einer Unternehmensübernahme, ein Gefühl dafür zu bekommen, wie man konstruktive Gespräche führen kann. Womit wir beim Thema des Abends waren: Fusionen & Übernahmen. Bei einem solchen Vorhaben, ist es wichtig, die Ziele und Werte beider Firmen zu analysieren, übereinanderzulegen und schließlich zu prüfen, ob diese überhaupt zusammenpassen. John van Etten stellte im Anschluss das neue HS Whitepaper vor, welches bald veröffentlicht wird. Dieses Whitepaper beschreibt anhand eines Beispiels die erfolgreiche Fusion zweier Unternehmen, die dank gewinnbringender Kulturanalysen schnell ihre Divergenzen erfassen und diese gezielt „bearbeiten“ konnten. Hier geht es darum, wie gut zwei Unternehmenskulturen zusammen passen und an welchen Punkten noch gearbeitet werden muss, damit das Vorhaben nicht scheitert. Zu guter Letzt hielt Guy Kempfert einen Vortrag über den Kulturwandel der Straumann AG. Er hatte bereits vor einigen Jahren den „culture change“ eingeleitet, der ein „andauernder Prozess bis heute ist, denn Kulturwandel ist nicht nach einer bestimmten Zeit abgeschlossen“. Kulturwandel muss immer wieder gelebt werden.  Bei Fingerfood und Getränken, sowie konstruktiven Gesprächen und Diskussionen  konnte der Abend in Ruhe ausklingen. 

Am darauffolgenden Tag ging es zu Novartis in Basel. Hier durften wir unser zweites Regional Meeting abhalten,  das mit ca. 100 Anmeldungen, eines der größten Meetings war, die Human Synergistics InterConnext je hatten. Das Highlight bei diesem Meeting war die offene Gesprächsrunde. In dieser standen Verantwortliche von Novartis, sowie externe Consultants den Teilnehmern Rede und Antwort. Teilnehmer hatten hier die Gelegenheit, den Experten Fragen zu stellen und erhielten Antworten aus den verschiedensten Perspektiven. Davor wurden Vorträge von John van Etten und Wolfang Neiss über die „Culture Journey“ von Novartis gehört, sowie Einblicke in andere Unternehmen durch Vorträge von externen Consultants gegeben. Am Ende des Abends wurde der Constructive Contribution Award durch Human Synergistics verliehen. Gewinner in diesem Jahr war unter anderem Novartis, da das Unternehmen eine unglaubliche Entwicklung durchmachte und eine Veränderung der Unternehmenskultur offenbar wurde. Das Thema „Unternehmenskultur“ genießt generell einen hohen Stellenwert und eine andauernde Aufmerksamkeit bei Novartis und somit ein verdienter Träger des Awards.  


Mehr Informationen zu Human Synergistics InterConnext GmbH finden Sie auf unserer Webseite und Social Media Kanälen LinkedInTwitter und XING.